Home  >  Uzbek Cuisine  >  Usbekische Plov, Pilaf oder Osh / Palovhonto’ra

Usbekische Plov, Pilaf oder Osh / Palovhonto’ra

Der berühmte Plov, Pilaw oder Pilaf. Oder wir Usbeken sagen auch “Osh” dazu. Das Gericht ist in Zentralasien sehr berühmt. Wenn ich sage ich komme aus Usbekistan, sagen viele Leute als erstes: “Wir kennen euren Pilaw!”

Das Rezept von Pilaw habe ich schon mal gepostet.

 

Plov, Pilaw, Osh- das ist die Marke Usbekistans. Einmal habe ich ihn für eine deutsche Familie zubereitet und am Ende haben sie mich gefragt, warum ich so viel Aufwand für den Reistopf gemacht hätte. Wie Bitte? Ein Reistopf?!! Das wäre für einen Usbeken die größte Beleidigung aller Zeiten!

Ich habe dieses Mal ganz einfache Zutaten genommen und den Pilaw auf einfache Weise erklärt und zubereitet. Eigentlich braucht man dafür Lammfleisch. Wir zu Hause essen kein Lammfleisch, deshalb habe ich Rindfleisch genommen. Und ein wichtiges und gut geeignetes Gewürz ist Kreuzkümmel. Wir sagen Sira dazu. Das Rezept habe ich von meiner Mama. Eigentlich in Samarkand, oder eher wo ich her komme, benutzen wir gelbe Möhren. Ich habe leider keine Zeit gehabt nach gelben Möhren zu suchen und habe deshalb das genommen, was mir der nächste Supermark geboten hat. Und noch ganz wichtig: ich benutze immer und nur Basmatireis!

Ich werde demnächst verschiedene Sorten ausprobieren und natürlich Schritt für Schritt hier posten. Falls Sie mehr Fragen haben oder mehr Erfahrungen,dann lassen Sie hier einen Kommentar. Ich werde so schnell wie möglich antworten.

plov_01
plov_04

Osh, ko’tarma bosh deganlari rost bo’lsa kerak. Shu dasturhonga osh keldimi, tamom hamma mazza qilib eyish va ta’mini og’izda qoldirish bilan ovora bo’lib qoladi. Hatto kichkintoyimiz jajji barmoqchalari bilan eyishga o’tgan. Qoshiq bersam, kerakmas deganaday boshini chayqaydi.

To’g’risi anchadan beri osh pishirmagan edim, juda juda sog’inibmiz. Bir vaqt topib basmati guruchdan o’tgan hafta pishirdim. Bu retsept juda oddiy. Onajonimning retseptlar. Kichkinaligimizda osh pishirsa yonidan ketmay, qani nimani qancha solarkin deb qozon boshidan siljimay turardik.

Odatda bizlarda, yani samarqandda sariq sabzidan pishirishadi, lekin bu safar sariq sabzi qidirishga vaqtim bo’lmay oddiy qizilini olib qo’ya qoldim.

Özi bizning odamlar ichidan oshni pishirmaydigani topilmasa kerak. Har holda bittalab rasmga tushurib, qo’limdan kelgunicha tushuntirib ko’rsataman. Ko’proq nemislarga qiziqarli bo’lsa kerak.

Salomat bo’ling.

Plov
plov_03
plov_zutaten

Zutaten/Masalliqlar für Plov

  • 1 kg Möhren / Sabzi
  • 600 gr Basmatireis /Basmati guruchi (Horazm guruchiga o’hshab ketadi, uzun)
  • 500 gr Rinderfleisch (wo wir keinen Lammfleisch essen, habe ich mir ein Rindergulsch besorgt) /Mol go’shti
  • 200 ml Öl/Yog’
  • 2 Zwiebeln/Piyoz
  • 2-3 Knoublauch/Sarimsoqlar
  • 1 Dose Kiechererbsen /Ivitilgan yoki konservalangan no’hot
  • Saml und Kreuzkummen /Tuz va zira
anleitung1

Deutsch

Möhren vorher schälen und in kleine Julienne schneiden.

1) In Öl die Zwiebeln braten (Tipp: wenn man die Zwiebeln lange brät, wird der Pilaw auch dunkel)

2) Das Fleisch dazu geben und weiter braten

3) Salz und je nach Geschmack Rosinen hinzufügen, danach die Möhren zugegen und weiter bei mittlerer Hitze braten

4) Wenn man die Möhren leicht gedünstet hat, gibt man kaltes Wasser dazu. Man kann nicht genau sagen wie viel. Einfach so viel, dass das Wasser gerade alles bedeckt.

O’zbekcha

Sabzilar oldindan yuvilib, tozalanadi va somoncha shaklda to’g’raladi.

1) Yog’da piyoz qovuriladi, agar piyoz ko’proq qovurilsa guruch rangi qizarib chiqadi

2) Keyin go’sht solinadi va qovurishda davom etiladi (Bir hillar go’shtni birinchi soladi, men esa odatda piyozni kuydirayin deb birinchi solaman)

3) Tuz solinadi, sabzi solinib qovuriladi va oshning pripravasi qo’shiladi

4) Sabzilar sal “o’ldirilgandan” keyin sovuq suv solinadi. Suvni shunday soling, sabzini yuzini sal yopsin

anleitung2

5) Das ganze einfach 5-10 Minuten lang kochen lassen

6) Danach die eingeweichten Kichererbsen aus der Dose zufügen

7) Je nach Geschmack eine ganze Knoblauchknolle in die Masse rein drücken

8) Den Reis gleichmäßig verteilen und nochmals kaltes Wasser zufügen, so dass das Wasser den Reis ca. 2 cm bedeckt

5) Keyin masalliqlarni 5-10 daqiqa qaynatish lozim

6) Qaynab bo’lgandan keyin sal olovni pasaltib no’hot solinadi

7) Men no’hot bilan birga qo’shib sarimsoqlarni bostiraman

8) … va guruchni bir hil qilib ustiga yoyib chiqaman, uning ustidan yana sovuq suv quyiladi. Tahminan 2 cm guruch ustidan baland bo’lishi kerak

anleitung3
  • 9) Jetzt muss es richtig bei höherer Hitze köcheln und der Reis sollte langsam das Wasser aufsaugen

    10) Je nach Geschmack jetzt den Kreuzkümmel verteilen (jeder macht anders: viele fügen Kreuzkümmel beim braten zu oder beim kochen)

    11) Mit dem Schaumlöffel, (Kapgir) können Sie jetzt etwas nachhelfen und vorsichtig ein bisschen innerhalb der Reisschicht umdrehen und hin und her schieben, bis der Reis so rund wie ein Ball aussieht.

    Wichtig! Es darf nur die Reisschicht hin und her geschoben werden und darf nicht mit dem unteren Teil vermischt werden!!!

    12) Jetzt langsam die Hitze runter drehen und den Deckel schließen und weitere 20 Minuten (Ich mache immer 20 Minuten) ziehen und dämpfen lassen. Man kann als Hilfe auf dem Reis einen Teller drücken und danach den Deckel zumachen, oder was ich immer mache: Ich nehme ein Küchentuch und bedecke damit den Topf und mache darüber den Deckel.

9) Endi sal olovni ko’tarib oshni suvini tortguncha qaynatish kerak

10) Tabga qarab zira solinadi, men ziraning ta’mi yanayam hushbo’y chiqsin deb guruchni damlash oldidan solaman, boshqalar qovurayotganda yoki sabzini qaynatayotgan s0lishadi. Kimga qanaqa.

11) Kapgir bilan sekinlikda faqat guruch ag’dariladi  va qozon ichida yumaloq shaklga keltirilib barcha guruch o’rtaga uyiladi

Muhim! Faqat guruch ag’dariladi, uning tagi emas!

12) Sekinlik bilan olovni pasaytirib osh damlanadi. Men olovni past qilganimdan keyin qozoq qopqog’iga yoki guruch betiga toza sochiqni yopib 20 daqiqa damlayman. Guruch ustiga tarelka bostirilsa ham bo’ladi.

Geschrieben von Gulshoda

Hinterlasse ein Kommentar

error: Das Speicher der Medien ist untersagt !!